Ampack, für ganzheitlichen Schutz der Gebäudehülle

Ampack Bautechnik GmbH
Wallbrunnstrasse 24
79539 Lörrach
Tel. 07621 1610264
Fax 07621 1611627
ampack@ampack.de

Garantie

Bei Ampack gehört Sicherheit zum System. Nicht nur der Materialersatz sondern auch die Aus- und Einbaukosten sind gedeckt. Ein Vergleich lohnt sich!

 

Allgemeine Bestimmungen

Bestimmungen für die objektbezogene Handwerkergarantie der Ampack AG

1. Anwendungsbereich

a) Ampack leistet Handwerkern Gewährleistung für Mängel an den von Ampack vertriebenen Produkten gemäss den folgenden Bestimmungen.

b) Als Handwerker gilt wer bei der Erstellung, beim Umbau oder bei Reparaturen von Gebäuden, Strassen, Leitungen oder anderen unbeweglichen Werken im Rahmen seiner gewerblichen Tätigkeit Produkte von Ampack verwendet und die Fachkenntnisse für die Verarbeitung besitzt, ungeachtet dessen, ob er diese Produkte bei einem Händler oder bei Ampack direkt bezieht.

2. Verjährungsfrist und Mängelrüge

a) Die Gewährleistungsansprüche verjähren 5 Jahre nach der Abnahme des Werkes oder Werkteiles, in welches durch den Handwerker Produkte von Ampack eingebaut wurden, spätestens jedoch 10 Jahre seit Ablieferung der fraglichen Produkte durch Ampack. Während der Verjährungsfrist können Mängel jederzeit gerügt werden.

b) Für ersetzte oder reparierte Teile beginnt keine neue Verjährungsfrist zu laufen. Für diese gilt vielmehr die gleiche Verjährungsfrist wie für die ursprüngliche Lieferung.

c) Die Gewährleistung erlischt vorzeitig, wenn Änderungen oder Reparaturen an den gelieferten Produkten vorgenommen werden, welche von Ampack nicht autorisiert worden sind, oder wenn, falls ein Mangel entstanden ist, nicht umgehend die geeigneten Massnahmen zur Schadensminderung getroffen werden.

3. Umfang der Gewährleistung für Mängel

a) Als Mängel gelten sowohl Materialfehler als auch das Fehlen von zugesicherten Eigenschaften. Zugesicherte Eigenschaften sind nur jene, die in den schriftlichen Spezifikationen von Ampack ausdrücklich als solche bezeichnet worden sind.

b) Die Gewährleistung setzt eine fachgerechte Verarbeitung durch den Handwerker gemäss den jeweils gültigen Verarbeitungsrichtlinien und -normen sowie dem Stand der Technik zum Zeitpunkt des Einbaus voraus.

c) Ampack verpflichtet sich, nachweislich mangelhafte Produkte, so rasch als möglich nach Wahl von Ampack auszubessern oder zu ersetzen. Ein Anspruch auf Wandelung oder Minderung ist ausgeschlossen.

d) Ampack übernimmt im Weiteren die Aufwendungen für die Entfernung, den Ausbau oder die Freilegung von mangelhaften Produkten (Ausbaukosten) und die Kosten des nachfolgenden Einbaus, Anbringens oder Verlegens von mangelfreien Produkten, einschliesslich der Kosten für die Wiederherstellung von Fussböden, Decken, Wänden und dergleichen (Einbaukosten).

e) Kann sich Ampack mit dem Handwerker über die Mangelhaftigkeit des Produkts oder die Aus- und Einbaukosten nicht einigen, so haben sowohl Ampack als auch der Handwerker das Recht, ein Sachverständigenverfahren einzuleiten, in welchem über die strittigen Punkte entschieden wird. Hierzu ernennt jede Partei einen Sachverständigen und diese beiden wählen vor Beginn ihrer Erhebungen einen Obmann. Sind sich die Sachverständigen über die Höhe der angemessenen Aus- und Einbaukosten einig, so sind deren Feststellungen für Ampack und den Handwerker verbindlich. Weichen sie voneinander ab, entscheidet der Obmann verbindlich innerhalb der Grenzen beider Sachverständigen. Sind sich die Sachverständigen über die Mangelhaftigkeit des Produktes uneinig, ist diese Frage falls nötig in einem gerichtlichen Beweisverfahren zu klären. Jede Partei trägt die Kosten ihres Sachverständigen; die Kosten des Obmanns tragen beide je zur Hälfte. Mit der Geltendmachung von Ansprüchen gemäss den vorliegenden Gewährleistungsbestimmungen anerkennt der Handwerker die Verbindlichkeit dieses Schadens- und Kostenbestimmungsverfahrens.

4. Ausschluss der Gewährleistung

a) Von der Gewährleistung ausgeschlossen sind Schäden, die nicht nachweisbar infolge mangelhaften Materials von Ampack entstanden sind, sondern z.B. infolge von Planungsfehlern, natürlicher Abnützung, mangelhafter Wartung, Missachtung der Verwendungsvorschriften, nicht fachgerechter Lagerung oder Verarbeitung, übermässiger Beanspruchung, ungeeigneter Betriebsmittel, Fehler oder Schäden anderer Bestandteile der Konstruktion, Drittverschulden oder anderer Gründe, welche Ampack nicht zu vertreten hat. 

b) Insbesondere besteht keine Haftung bei Verwendung von systemfremdem Zubehör (Klebebänder, Nageldichtungen usw.), welches nicht von Ampack stammt, oder bei Produktkombinationen, welche nicht den Verarbeitungsrichtlinien und -normen von Ampack (z.B. Liste Klebetechnik) entsprechen. 

c) Keine Garantie gegenüber dem Handwerker, welcher nicht direkter Vertragspartner von Ampack ist, besteht insoweit, als Ampack vom Vertragspartner (Händler) selbst oder von Drittgeschädigten infolge ausservertraglicher Haftung für dieselben mangelhaften Produkte in Anspruch genommen wird.

d) Die objektbezogene Handwerkergarantie der Ampack gegenüber Handwerkern, welche nicht direkte Vertragspartner von Ampack sind, tritt neben und nicht anstelle der Gewährleistungsansprüche des Handwerkers gegenüber seinem direkten Vertragspartner. Die Wahrung der Ansprüche des Handwerkers gegenüber seinem direkten Vertragspartner (Mängelrüge, Unterbrechung Verjährung) ist Sache des Handwerkers.

e) Die vorliegenden Gewährleistungsbestimmungen gelten nur für Produkte, die in der offiziellen Ampack-Preisliste aufgeführt und nach dem 1. April 2016 durch Ampack verkauft worden sind.

f) Die Gewährleistungs- und Haftungsansprüche des Handwerkers sind in diesen Bedingungen abschliessend geregelt. Vorbehältlich zwingender gesetzlicher Bestimmungen bestehen in keinem Fall vertragliche oder ausservertragliche Ansprüche des Handwerkers auf Ersatz von Schäden, wie namentlich Produktionsausfall, Nutzungsverluste, Verlust von Aufträgen, entgangener Gewinn sowie von anderen mittelbaren oder unmittelbaren Schäden.

http://www.ampack.de/garantie/

Ampack Bautechnik GmbH, Wallbrunnstrasse 24, 79539 Lörrach, Tel. 07621 1610264,
Fax 07621 1611627, ampack@ampack.de ampack@ampack.de